Mauer und Brunnen

Juhu, unser Brunnen ist endlich da! Gestern wurde er gebohrt und heute wurde die Pumpe und Zapfsäule angeschlossen. Da der Boden bei uns relativ steinig ist, konnte der Brunnenbohrer nur 17 statt geplanten 20 Metern bohren, aber das reicht aus und gerade haben wir (nachdem Tobi circa 30 Minuten nur braunes Wasser hatte) das erste Mal unseren Garten damit gewässert. Ein tolles Gefühl, wenn nicht mehr jeder Liter abgerechnet wird 🙂


Und unsere Mauer ist auch schon fertig, zumindest ein Teil davon…

Advertisements

Neues aus dem Garten

Juhu, Tobis Fitnessturm ist fertig und wurde auch schon eingeweiht. Die Jungs waren total fleißig. Nachdem Aufbau wurden die einzelnen Löcher um die  Pfosten mit Beton aufgefüllt. Den Beton haben die Jungs von einer Betontankstelle bei uns um die Ecke geholt. Der Turm bzw der Beton musste dann noch ein paar Tage bis Tobi dann endlich seinen ersten Klimmzug machen könnte:

Unseren Rollrasen habe ich letzte Woche auch zum ersten Mal gemäht, wahnsinn wie schnell er wächst und die Nähte der einzelnen Rollen sieht man auch noch kaum… Das war auf jeden Fall die beste Entscheidung!!!
Heute wurden dann noch unsere L-Steine für die Mauer geliefert, wir können sie aber erst nächste Woche setzen da Tobi heute erst dazu gekommen ist, das Fundament zu gießen. Da ich bis Freitag auf Seminar außerhalb bin muss er da jetzt ganz alleine ran…😏 Und da wir ja nun schon den wunderschönen Rasen haben müssen wir die Mauer auch in 3 Teilen setzen da wir wenig Platz für den Erdaushub haben…alles etwas aufwendig aber ich denke es ist die Mühe wert 😉Und zu guter letzt gibt es noch eine kleine Veränderung im Vorgarten: ich war doch nicht so zufrieden mit der Palme vorne zumal ich glaube, dass die Palme es auch nicht so gut da fand. Die Palme ist jetzt erstmal wieder im Topf hinten im Garten und vorne steht ab jetzt ein Süßkirschbaum, der hoffentlich auch nächstes Jajr schon Früchte trägt… 😋

Neuigkeiten

Nach über zwei Wochen Pause gibt es heute mal wieder ein kleines Update. Vor allen in dieser Woche waren wir nochmal fleißig und haben einiges geschafft. 

Die härteste Arbeit hat zum Großteil Tobi übernommen. Da der Garten durch den Hang doch viel kleiner geworden ist, als gedacht, kam mir die Idee, den Hang einfach zur Hälfte abzutragen und ihn steiler zu machen, sodass wir mehr Fläche für Rasen nutzen können. Also haben wir circa 15m Hang mit Spaten, Schaufel und Schubkarre abgearbeitet. Auch diese Arbeit habe ich mal wieder total unterschätzt, vor allem weil ich die Schubkarre nachdem sie nur halb voll war kaum noch bewegen konnte… 😀 Jetzt werden wir wahrscheinlich eine L-Steinmauer bauen, um den Hang zu sichern. Alles andere würde aufgrund der Verkehrslast direkt davor auf Dauer schwierig werden… 

Dazu würden wir gerne noch einen Brunnen bohren lassen bzw haben schon für Mitte Juli einen Termin gemacht. „Kostenloses“ Wasser kann man ja nicht früh genug bekommen… 😉 

Nächste Woche kommt dann auch Tobis Fitnessturm für den Garten, die Löcher dafür haben die Jungs ebenfalls schon gegraben. 

Und dann hatten wir noch riesiges Glück: Im Gegensatz zum kleinen Rasenstück vor dem Haus ist hinten kaum etwas gewachsen, obwohl wir mindestens zwei Mal am Tag gewässert haben…Wie es der Zufall wollte hatte ein Freund nach dem Verlegen in seinem Garten noch 33qm Rollrasen und hat uns den nicht nur sehr günstig überlassen, sondern auch noch geliefert. Am Dienstag haben wir den Rasen dann direkt verlegt und sind so happy über das Ergebnis. Es sieht direkt so viel schöner aus mit ein bisschen Rasen!! 

Wenn wir dann irgendwann das Projekt Mauer in Angriff genommen haben fehlt im Garten nur noch die Begrenzung zum Nachbarn, die wir aber erst planen, wenn der eingezogen ist und man sich vllt gut auf etwas einigen kann und dann ist der Garten quasi fertig. 

Im Keller wurde auch endlich der Heizkörper angebracht, das Dachstudio ist fertig eingerichtet und bis auf den Keller sind überall die Sockelleisten angebracht.

Es fehlen noch die Leisten und Streichen im Kellerflur und im Kinderzimmer komme ich nicht weiter, weil ich die Schrauben für den Kleiderschrank nicht mehr finde. Da werde ich mich aber im besten Fall morgen noch drum kümmern und dann ist wirklich nicht mehr viel zu tun. 

Aber seht euch selbst unser kleines Paradies an:

Es wird immer schöner

Auf mehrfache Nachfrage gibt es heute ein kurzes Update.

Da wir momentan unendlich viel arbeiten, bleibt nicht wirklich viel Zeit fürs Haus. Wir sind aber beide fleißig und machen immer mal wieder vor oder nach dem Dienst was, denn der Garten und die Beete sollen ja endlich schön werden. 

Ende Mai haben wir nochmal eine Woche Urlaub und können dann hoffentlich innen die letzten Arbeiten fertig stellen.

Draußen haben wir letzte Woche Rasensamen gesät und müssen jetzt warten, dass er keimt und wächst. 

Und wir haben es endlich geschafft, das verbogene Zaunelement zu tauschen und den Sichtschutz einzuziehen. Die neugierigen Blicke der Leute, die hier vorbeigehen oder fahren nerven nämlich. 

Und so sieht es mittlerweile außen aus:

Die ersten 4 Wochen in unserem Haus

Wahnsinn, wie die Zeit rennt…. Morgen sind es schon vier Wochen, vor denen wir umgezogen sind.

Viele Kleinigkeiten bleiben momentan liegen weil wir keine Zeit oder kein Material haben oder die Prioritäten einfach anders setzen. Aber trotzdem haben wir uns in den vier Wochen unser kleines Paradies geschaffen und sind einfach nur glücklich.

Den Boden im Dachgeschoss konnten wir noch nicht fertig verlegen, da genau ein Paket Vinylboden fehlte. Ich habe den Boden ja schon im Februar gekauft, weil es ein Sonderposten war und ich natürlich den günstigen Preis sichern wollte. Als ich jetzt das Paket nachbestellen wollte, stand auf der Homepage des Geschäfts, dass der Boden ausverkauft bzw. nicht mehr lieferbar sei. Ich bin naürlich hartnäckig geblieben und zum Glück ist doch noch irgendwo ein Paket aufgetaucht, welches uns jetzt geleifert wird. Und dann ist das Dachstudio auch endlich fertig und wir können es einrichten.

Und eine Belohnung gab es dann gestern auch noch für mich. Ich habe am Dienstag ein schwieriges Auswahlverfahren bestanden und als Belohnung bin ich gestern ganz spontan losgezogen und habe mich um meine Leseecke im Schlafzimmer gekümmert. Ich habe das immer nach hinten verschoben und wollte mich ganz am Ende darum kümmern, aber das Kistenchaos im Schlafzimmer hat mich dann doch gestört und der Zeitpunkt war ja auch perfekt!

Also wurden die Kisten kurzerhand ins Gästezimmer gepackt und ich habe mir meinen kleinen Traum erfüllt. Aber schaut selbst:IMG_2409Es ist soooo gemütlich und das Lesen klappt darin auch super 🙂

Draußen hat sich auch einiges getan. Auch wenn die für uns zuständigen Landschaftsbauer sich seit Ostern nicht mehr haben blicken lassen, waren wir fleißig. Wenn das Wetter (windmäßig) mitspielt, werden wir den Rasen einsähen. Ein Freund von uns leiht uns dafür seine Walze und Streuwagen. Ich hoffe, dass wir das nächste Woche schaffen. Am Zaun entlang müssen wir als auflage der Stadt einen kleinen Hügel lassen, Tobi hatte die Idee, dort Pflanzsteine hinzusetzen und obwohl ich anfangs skeptisch war, sieht es jetzt richtig toll aus!

Vorne im Beet hab ich zumindest schonmal ein paar Rhododendren gepflanzt und der Lavendel von meiner Freundin macht sich auch sooo schön vor unserer Eingangstür.

Und so sehen die Pflanzsteine dann bepflanzt aus:

Auch wenn man es bei manchen nur erahnen kann, sind das folgende Pflanzen:

Moos-Steinbrech Blütenteppich, Kissen-Seifenkraut, Lavendel, Polster Phlox, Immergrüne Schleifenblume, Berg Sandkraut, Bärenfell-Schwingel, Storchschnabel (pink).

Hoffentlich sieht das dann irgendwann so schön bunt aus, wie ich es mir vorstelle… Ein paar Pflanzsteine müssen wir noch kaufen und setzen, wenn vorne die letzten Pflastersteine verlegt wurden. Dort werde ich dann einen kleinen Kräutergarten anlegen…

 

 

Die ersten 1,5 Wochen im Haus

Heute gebe ich euch mal ein kleines Update, was sich alles getan hat, worüber wir uns ärgern,…

Zuerst einmal das Positive:

Die wenigen Mängel, die bei der Abnahme durchgesprochen worden sind, sind schon weitestgehend ausgebessert worden. Der Verputzer war da und hat alle Löcher und die Lücke zwischen Wand und Treppengeländer im DG verspachtelt, die Rohre im Heizkeller wurden nochmal isoliert, die Stufe zwischen Wohnzimmer und Terasse wurde angelegt und muss nur noch „verkleidet“ werden,…

Bis auf den Flur im Keller und das DG haben wir auch alle Lampen montiert und unsere Ankleide ist auch endlich fertig und sieht sooo toll aus. In Ankleide und in der Küche haben wir Plisses angebracht, unser Briefkasten ist aufgestellt und Rasenerde, -samen und die Blumen fürs Vorbeet sind auch gekauft.

Heute haben wir uns dann auch endlich bei der Stadt Wesseling angemeldet und die Adresse in unseren Fahrzeugen aktualisiert. Zum Glück durften wir unser Kölner Kennzeichen behalten. Ansosnten wären wieder weitere Kosten auf uns zugekommen, wir hätten ja komplett neue Kennzeichen erhalten und außerdem liest sich ein K ja auch viel schöner als ein BM; von den Gerüchten über die Fahrtauglichkeit von Fahrzeugführern mit BM’er Kennzeichen fange ich gar nicht erst an… 😉

Leider gibt es aber auch ein paar nicht so schöne Dinge:

Wir haben damals über myhammer.de einen Auftrag für das Tapezieren des gesamten Hauses eingestellt und haben den Auftrag dann auch an einen Maler erteilt, zudem wir eigentlich einen ganz guten Kontakt hatten. Er hatte uns vorab ein Angebot geschrieben, ich habe mich dann telefonisch  mit ihm auf einen Preis geeinigt, dafür wurde jedoch kein neues Angebot geschrieben. Als ich dann letzte Woche die Rechnung bekam und da noch einmal 50% des ausgemachten Preises draufgerechnet wurden, habe ich erst an einen schlechten Scherz gedacht und den Maler dann direkt angerufen. Seiner Meinung nach haben wir die ganze Zeit über Netto-Preise (also ohne Mehrwertsteuer) gesprochen, ich bin bei den genannten Beträgen natürlich von den Gesamtkosten ausgegangen. Jetzt haben wir natürlich sehr viel Stress, keiner möchte so richtig nachgeben und ich bin gespannt, wie das ganze jetzt weiter geht…

Unsere Terasse gefällt uns von der Größe sehr gut so wie sie ist, leider ist auch hier ein Fehler passiert. Unser Haus wurde mit dem letzten Haus verwechselt, sodass die Terasse in der Größe in der wir sie haben ein Sonderwunsch ist und natürlich auch noch einmal extra kostet. Da der Fehler hier beim Unternehmer lag und dieser befürchtet hat, dass wir dann doch die Standardgröße nehmen werden und seine Arbeitszeit für die Vergrößerung quasi umsonst war, ist er uns preislich entgegen gekommen. Die Mehrkosten betragen fast 600 €, das ist zwar immernoch sehr viel Geld, aber im Gegensatz zum offiziellen Preis dann doch fast schon ein Schnäppchen…

Beim Bohren der Aufhängung für unsere Fahrräder an die Garagenwand hat Tobi leider zu viel gebohrt, sodass er am anderen Ende der Wand wieder rauskam. Wir haben das kleine Loch bzw. das abgebohrte Stück jetzt erstmal wieder geklebt und wenn man es nicht weiß, fällt es wahrscheinlich auch gar nicht so auf..

Das größte Problem ist allerdings die Feuchtigkeit im Keller. Wir hatten schon nach einigen Tagen das Gefühl, dass der Keller noch nicht richtig trocken ist. Es gibt zwar keine feuchten Stellen an Wänden oder in den Ecken, aber die Luft ist schon etwas anders. Ein Hygrometer bestätigte uns dann unser Gefühl, gestern Abend wurde bis jetzt als Maximum eine LF von 81 % erreicht und das ist viel zu hoch. Die letzte Woche haben wir früh morgens und spät abends immer 20 Minuten stoßgelüftet und die Feuchtigkeit damit bis auf 59 % runter bekommen, leider war das Ergebnis immer nur von kurzer Dauer. Ich habe mich dann mal etwas mehr mit der Thematik beschäftigt und auf Raten vieler Leidensgenossen in verschiedenen Foren einen Becher voll mit Salz aufgestellt, was aber auch nicht wirklich geholfen hat.

Aus Angst vor Schimmel habe ich jetzt einen Luftentfeuchter bestellt, der heute auch geliefert wurde und der das Problem jetzt hoffentlich in den Griff bekommt. Damit werden unsere Stromkosten zwar erstmal enorm steigen, aber wenn wir dadurch ein vernünftiges Raumklima erreichen, ist es uns das auf jeden Fall wert.

Für nächste Woche steht dann endlich die Fertigstellung des Bodens im DG und das Anbringen der fehlenden Lampen in DG und KG an und dann werde ich auch den Rasen im Garten und unser Vorbeet anlegen. Wenn alles gut klappt gibt es dann auch wieder Fotos. 🙂